Wenn die eigenen vier Wände barrierefrei angepasst werden sollen, kommt es auf viele Details an. Eine frühzeitige, firmenunabhängige und fachlich qualifizierte Beratung durch Architektinnen und Architekten der Landesberatungsstelle Barrierefrei Bauen und Wohnen kann hier von großem Nutzen sein und Fehler beim Umbau vermeiden. „Wir freuen uns, dass nach Monaten der ausschließlichen Telefon- oder Mail-Beratung wieder persönlich vor Ort im eigenen Zuhause der Ratsuchenden ganz individuell zur Wohnsituation beraten werden kann“, so Christiane Grüne, Leiterin der Landesberatungsstelle. Die Vor-Ort-Beratungen sind kostenfrei und werden flächendeckend in ganz Rheinland-Pfalz durchgeführt. Bei den Beratungen können auf Wunsch viele Bereiche des Wohnumfeldes thematisiert und besprochen werden, wie zum Beispiel Eingangsbereiche, Küchen, Bäder, Wohn- und Schlafräume, aber auch Terrassen, Balkone, Gärten und Garagen. Bei Fragen zu finanziellen Fördermöglichkeiten werden wertvolle Tipps gegeben. Alle erforderlichen Hygienemaßnahmen zum Gesundheitsschutz werden bei der Beratung beachtet.

Wer frühzeitig an später denkt, kann den Komfort der Barrierefreiheit auch schon in jüngeren Jahren genießen und beruhigt in die Zukunft schauen. Neben den Vor-Ort-Beratungen bietet die Landesberatungsstelle zusätzlich persönliche und kostenfreie Beratungen in ihren regionalen Beratungsstellen in ganz Rheinland-Pfalz an. „Uns ist es sehr wichtig, dass die zukünftigen Neubauten barrierefrei geplant werden, um später teure Umbaumaßnahmen zu vermeiden“, so Grüne. „Jeder, der seine eigenen vier Wände barrierefrei neu- oder umbauen möchte, kann zu uns in die Beratungsstellen kommen. Sowohl eine allgemeine Beratung zur Barrierefreiheit ist möglich als auch eine Beratung zu schon vorhandenen individuellen Plänen oder Skizzen.“

Termine können telefonisch Montag, Mittwoch und Donnerstag von 

10 bis 13 Uhr unter (06131) 28 48 71 vereinbart oder auch per Terminanfrage an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schriftlich angefordert werden.

Weitere Informationen finden Interessierte unter www.barrierefrei-rlp.de.

Über die Landesberatungsstelle Barrierefrei Bauen und Wohnen 

Architektinnen und Architekten der Landesberatungsstelle Barrierefrei Bauen und Wohnen beraten zu allen Fragen des barrierefreien Bauens und Wohnens – vom stufenlosen Hauszugang, über die Umgestaltung von Badezimmer, Küche und Wohnbereich bis hin zu Hilfsmitteln und möglichen Fördermitteln. In vielen Fällen kommen Beraterinnen und Berater zu den Ratsuchenden nach Hause.

Träger der Landesberatungsstelle Barrierefrei Bauen und Wohnen ist die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz e.V., Kooperationspartner die Architektenkammer Rheinland-Pfalz. Finanziert wird die Einrichtung durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung. Standorte, in denen die Landesberatungsstelle stundenweise berät, sind in Bad Kreuznach, Bad Neuenahr-Ahrweiler, Daun, Kaiserslautern, Ingelheim, Koblenz, Ludwigshafen, Mainz, Neuwied, Pirmasens, Saarburg, Speyer, Tier, Wittlich und Wörrstadt. 

www.verbraucherzentrale-rlp.de / www.twitter.com/vzrlp / www.facebook.com/vzrlp /www.youtube.com/VerbraucherzentraleRheinlandPfalz

Vorstand: Ulrike von der Lühe 

VR AG Mainz VR 1088